beitragsbild

Grundgedanken

Wir achten jede Patientin und jeden Patienten als eigenständige Persönlichkeit, unabhängig seiner Nationalität und seiner Hautfarbe, seiner Religionszugehörigkeit, ob arm oder reich, indem wir:

  • Ihnen die Achtung der Menschenwürde entgegenbringen
  • Sie informieren, aufklären und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen
  • Ihnen partnerschaftlich begegnen

Unser Aufwand an Pflege und Pflegezeit richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und dem sozialen Umfeld des zu Betreuenden, um die für ihn bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Wir leiten pflegende Angehörige bei der Pflege an und beraten Sie im Umgang mit Pflegehilfsmitteln.

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflegekräften, ergänzenden Diensten und anderen sozialen Hilfsdiensten wie Seelsorgern und Sozialarbeitern ist uns wichtig.

Wir gestalten Pflege nach aktuelle, pflegewisschenschaftlichen Erkenntnissen unter Berücksichtigung der Patientenwünsche.

Wir bieten Unterstützung und Hilfe bei Krankheitsgenesung oder auch sich deren körperlichen oder psychischen Folgen anzupassen (z.B. Leben mit Behinderung, Palliativsituation, Sterbebegleitung).

Ressourcenorientierte, aktivierende Pflege bedeutet für uns – Fähigkeiten des Patienten zu erhalten bzw. weiterzuentwickeln, um größmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu erlangen.

Wir großen Wert auf gute Zusammenarbeit im Team. Dies wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit und damit auf die Pflegequalität aus.
Organisation und Führung der Sozialstation, sowie Strukturen und Prozesse beeinflussen die Pflegequalität.
Wir wünschen uns, dass wir mit der Umsetzung dieses Pflegeleitbildes positiven Einfluss auf die Lebensqualität aller Beteiligten hat.